title
 

Unternehmensbeteiligungen sind sinnvoll und notwendig für Ihr Vorsorge- und Anlagekonzept

Entgeltliche Wertschöpfung findet in einer Marktwirtschaft ausschließlich in Unternehmen statt. Alle Arbeitsund Kapitaleinkommen in Form von Löhnen, Zinsen und Dividenden haben ihren Ursprung in einem funktionierenden Wertschöpfungsprozess der Unternehmen einer Volkswirtschaft.

Weitere Informationen (Detailinfos) zu diesem Themenbereich

Wem auch immer der Anleger sein Kapital anvertraut, ob einer Versicherung, einer Bank oder einer Fondsgesellschaft, alle müssen das Kapital indirekt oder direkt in den unternehmerischen Wertschöpfungsprozess einbringen, wenn sie es nachhaltig vermehren wollen. Das gilt im übertragenen Sinne auch für den Staat als Emittenten von Kapitalanlagen wie Staatsanleihen, denn die Finanzierung der Zinszahlungen erfolgt u.a. aus Ertragssteuern (Lohnsteuer, Unternehmenssteuern), die von Unternehmen oder den Beschäftigten abgeführt werden.

Beteiligungsmöglichkeiten an Unternehmen

Es gibt grundsätzlich zwei Arten wie man sich an einem Unternehmen beteiligen kann.

Einerseits bilden Aktien die Möglichkeit, sich an der Entwicklung eines börsennotierten Unternehmens zu beteiligen. Hierbei spricht man von dem sog. Public Equity“.

Alternativ zu Aktien besteht die Möglichkeit, sich direkt an privaten und damit nicht börsennotierten Unternehmen zu beteiligen. Hierbei spricht man vom sog. Private Equity“.

Weitere Informationen (Detailinfos) zu diesem Themenbereich

zurück | TOP  | Druckansicht | PDF

News

Keine Nachrichten verfügbar.

Achtung Realzinsfalle

"Raus aus der Realzinsfalle"



...denn das anhaltend niedrige Zinsniveau vernichtet schleichend die Kaufkraft ihres angesparten Kapitals